Das Münstheater spielt „Logbuch Lockdown“

Thu, 30 Dec 2021 06:22:28 +0000 von Daniel Konnerth

Nach zweijähriger Pause kehrt das Ensemble des Münstheaters unter neuer Konzeption wieder in seine alte Spielstätte, ins Gemeindehaus in der Lessingstraße, zurück. In der neuen Spielzeit treibt das beliebte Theater der Kirchengemeinde mit seiner aktuellen Theaterproduktion eine gesellschaftskritische Auseinandersetzung unter dem Gesichtspunkt christlicher Werte voran.

Das achtköpfige weibliche Ensemble greift unter der Regie und Leitung des Theaterpädagogen John Deppe verschiedene wahre Geschichten aus der Zeit des ersten Lockdowns im März 2020 auf. Damals beschrieb die Kanzlerin in ihrer Ansprache den Lockdown mit den Worten: Die Situation ist ernst und sie ist offen. Solidarität unter den Menschen, das Leben in Bedrohung durch ein Virus, die Belastungen des menschlichen Miteinanders und die hellen sowie dunklen Momente aus dieser Zeit greift das Stück in seinem Kammerspiel auf.

Geplante Aufführungen im Gemeindehaus Lessingstraße:
  • Samstag, 5. Februar, 20 Uhr, Premiere
  • Sonntag, 13. Februar, 16 Uhr
  • Samstag, 19. Februar, 20 Uhr, Brot und Wein im Kerzenschein
 
Karten gibt es voraussichtlich ab dem 17. Januar im Gemeindebüro.
Quelle: Kg