Münstheater - Premiere und weitere Aufführungen von Logbuch Lockdown wird verlegt

Thu, 13 Jan 2022 10:28:33 +0000 von Tanja Poppinga

Das Team und Ensemble von Logbuch Lockdown hat bei dieser besonderen Theaterproduktion der Ev. -luth. Kirchengemeinde Einbeck und der St. Alexandri Stiftung eine Entscheidung getroffen und nun die Premiere verlegt.
 
Das Ensemble hat nun monatelang auf die Premiere hingearbeitet und sich inhaltlich in dieser Zeit mit dem ersten Lockdown im März 2020 beschäftigt, als das Coronavirus ausbrach und Deutschland erreichte. Eine kleine Zeitenwende für viele Menschen. Logbuch Lockdown erzählt in einem Kammerspiel von den hellen und dunklen Momenten aus dieser Zeit.
Anfang 2022 hält uns das Coronavirus immer noch in Schach. Die Situation ist unübersichtlich durch die neue Corona Variante Omikron. Als wir im Frühjahr 2021 die Vorbereitungen für die Spielzeit im Februar 2022 trafen, da dachten wir, dass viele geimpft und eine Zusammenkunft vieler Menschen im Zuschauerraum eines Theaters selbstverantwortlich möglich wäre. Jetzt mussten wir  sogar noch darüber nachdenken, was es für den Spielbetrieb bedeutet, wenn eine Schauspielerin in Quarantäne muss. Dass mit vielen Infektionen trotz Impfung zu rechnen ist, hätten wir uns selbst als Kreativschaffende während der Planung als Szenario für die Spielzeit von Logbuch Lockdown nicht ausdenken können. Letztlich spielten aber auch die Zuschauerbegrenzungen und die wissenschaftliche Einschätzung, dass genau in der Zeit vor der geplanten Premiere die Inzidenzen steigen werden, eine wesentliche Rolle für die Verlegung in den Mai 2022. Wir wollen nun frühzeitig die Premiere verlegen und erst gar keine Karten verkaufen.
 
Das Stück wird voraussichtlich am Freitag den 20.5.22 um 20.00 Uhr Premiere feiern. Weitere Vorstellungen sind am Sonntag den 22.5.22 um 16.00 Uhr und Sonnabend den 11.6.22 geplant. Die Schulvorstellungen finden am 9.6.22 vormittags statt. Der Kartenvorverkauf startet dann vor Ostern und wird noch bekanntgegeben.
Quelle: Münstheater